Umwelt-Ausschuss

Beschreibung:

Im Umweltausschuss treffen sich Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, die daran interessiert sind, dass die Umweltpädagogik und der Umweltschutz im Unterricht und im Schulleben der Max-Ernst-Gesamtschule eine größere Rolle spielen.

Bisher erreicht:

Eine Natur AG wurde eingerichtet. Die Natur AG findet am Montagnachmittag statt und richtet sich an der Schüler*innen der Klassen 5 und 6. Generell soll mit der Natur AG den Schüler*innen die Tier- und Pflanzenwelt näher gebracht werden. Sie lernen, dass die Natur schützenswert ist und in welcher Weise die Natur geschützt werden könnte. Die Selbsttätigkeit der Schüler*innen soll angeregt, jedoch nicht erzwungen werden. Die Inhalte richten sich nach den Bedürfnissen, die junge Schüler*innen nachmittags haben: Bewegung, Abwechslung und viel frische Luft.

Ein Fumo Umwelt wurde eingerichtet. Fumo Umwelt richtet sich an Schüler*innen der Klassen 8, 9 und 10. In diesem Fumo werden Experimente (z.B. zur Verwitterung) durchgeführt, die Tier- und Pflanzenwelt beobachtet (z.B. Welche Tiere leben auf dem Schulhof?) und konkreter Umweltschutz im Rahmen der Möglichkeiten der Schüler*innen durchgeführt (z.B. Einrichtung von Sommer-Schlafhöhlen für Fledermäuse). Darüber hinaus werden Ausflüge zum NaturGut Ophoven oder zum Kölner Zoo durchgeführt.

Ziele:

Der Umweltausschuss möchte die Umweltbildung und den Umweltschutz von der Natur AG und dem Fumo Umwelt ausgehend weiter ausbauen und arbeitet hierfür weiter an Ideen (z.B. an der Einführung vonRecyclingpapier).

Treffen:

Termine werden im Vorfeld von den Mitgliedern des Ausschusses festgelegt.

Ansprechpartner:
Oliver Boxberg | boxbergschule@gmx.de