Max_Elternvertretung

Aus den Wahlen, die jährlich im Rahmen von Klassen- und Schulpflegschaft durchgeführt werden, gehen die Schulpflegschaftsvorsitzenden hervor:

Schulpflegschaftsvorstand:
Dr. Manfred Hake
Anke Köllges
Marion Kremer
Musa Yilmaz
Monika Böhm
Nadja Hilbig


Kontakt:
Schulpflegschaft@MEGKoeln.de

Schulkonferenzmitglieder:
Dr. Manfred Hake, Simon Bach, Anke Köllges, Nadja Hilbig
Sebastian Römisch, Andreas Heller

StellvertreterInnen:
Aytul Celik, Martina Borchers, Monika Radtke, Nicola Eschweiler-Trutzenberg, Hildegard Kutz, Musa Yilmaz

VertreterInnen in der Stadtschulpflegschaft:
Monika Böhm, Aytul Celik

VertreterInnen in der Landeselternschaft:
Nicola Eschweiler-Trutzenberg, Monika Böhm, Musa Yilmaz


Aufgaben der Elternpflegschaft an der Max-Ernst-Gesamtschule

An unserer Schule arbeitet der Vorstand der Eltempflegschaft in einem Team, das momentan aus 5 Mitgliedern besteht. Gewählt wurden wir von den Klassenpflegschaftsvorsitzenden. Unsere Aufgabe ist es, zwischen Eltern und Schule zu vermitteln, sei es in Organisationsfragen, bei der Weitergabe von Informationen oder bei anstehenden Veränderungen, aber auch bei Konflikten und Problemen. Regelmaßig treffen sich zwei von uns zum Austausch mit der Schulleitung. An der MEG ist dieses ein reges und positives Miteinander zwischen Eltern, Lehrern und Schulleitung. Wir organisieren drei Pflegschaftsabende pro Schuljahr mit den Klassenpflegschaftsvertretern, an denen über alles Anstehende geredet wird. Außerhalb der Schulpflegschaft kann man sich aber auch anders im Schulalltag einbringen, z.B. kann man als Eltern an den Fachkonferenzen teilnehmen. Dazu gibt es bei der ersten Klassenpflegschaftssitzung Listen zum Eintragen. Die Termine der Fachkonferenzen stehen in der Terminübersicht, auch im Max-Planer, den ja jedes Kind bekommt.

Auch gibt es an unserer Schule Ausschüsse, in denen Eltern, Schüler und Lehrer zusammen zu ganz verschiedenen Themen arbeiten:

  • Schule ohne Rassismus
  • Soziales Engagement
  • Toilettenausschuss
  • Mensaausschuss
  • Max-Kultur
  • Gewaltprävention
  • Suchtprävention
  • Kaneval
  • Umwelt

Auch hierfür gibt es Listen zum Eintragen. Die Ausschüsse tagen zu unterschiedlichen Zeiten. Aber selbst wenn eine Teilnahme an den Sitzungen aus Zeitgründen nicht möglich ist, ist eine Mitarbeit sinnvoll und wichtig. Da man ein Protokoll bekommt kann man sich z.B. auch per Mail einbringen. Die Ausschüsse sind eine tolle Gelegenheit, aktiv am Leben unserer Schule mitzuwirken.