Elternbrief vom 20.4.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

in den vergangenen Tagen sind an der MEG viele sehr intensive Gespräche geführt worden. Immer wieder haben wir die zahlreichen Rückmeldungen von SchülerInnen, Eltern und KollegInnen thematisiert und den bestmöglichen Weg gesucht, den Unterricht wieder anlaufen zu lassen. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei Ihnen, liebe Eltern, für die immer konstruktive Rückmeldung bedanken. Insbesondere die Rückmeldungen in den Gesprächen mit dem Schulpflegschaftsvorstand waren sehr hilfreich. Gerne haben wir die Gedanken und Wünsche aufgenommen.

Die konkreten Planungen wie Raumpläne etc. müssen noch erstellt werden. Dennoch möchte ich Sie und euch über die ersten Ergebnisse informieren. Ab Donnerstag erwarten wir die beiden Abschlussjahrgänge (Jgst. 10 und Q2). Alle SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10 werden ab Donnerstag in der Schule erwartet und erhalten täglich in den prüfungsrelevanten Fächern fachliche Unterstützung. Dabei werden die Klassen aufgeteilt um die Lerngruppen so klein wie möglich zu halten. Eine Hälfte der Klasse wird in den ersten Unterrichtsstunden betreut, die zweite Hälfte anschließend. Die SchülerInnen der Q2 haben keine Anwesenheitspflicht, können aber ebenfalls in die Schule kommen, um hier eine persönliche Unterstützung zu erfahren.

Das Gebäude ist in den Ferien gründlich gereinigt worden. Um die Hygienestandards einzuhalten, werden ab sofort täglich alle Handkontaktflächen zusätzlich gereinigt. Außerdem stehen in jedem Klassenraum Seife und Einmalhandtücher zu Verfügung, damit sich alle regelmäßig die Hände waschen können. Damit sich nicht zu viele SchülerInnen in einem Gebäude aufhalten, werden die SchülerInnen der Q2 im E-Trakt untergebracht, die SchülerInnen der Jgst. 10 im Hauptgebäude. Hiervon ausgenommen ist Freitag, da dann die Q2 die Abivorklausur (3. Fach) schreiben wird. Es ist uns wichtig, dass diese Klausuren möglichst unbelastet geschrieben werden können. Deshalb haben wir auf besonders kleine Gruppen geachtet, was wiederum den Personaleinsatz immens erhöht. Die Jgst. 10 wird deshalb nicht in der Schule betreut werden können. Wir werden streng auf die Einhaltung der generell geltenden Regeln achten. Besonders wichtig ist uns die Einhaltung der Abstandsregel. Achtet bitte alle hierauf, das erspart vieles. Damit die Abstände eingehalten werden können, wird es einen weiteren Zugang zum Schulgelände geben. Dieser ist das Tor zwischen dem C- und dem B-Trakt. Ich bitte die SchülerInnen der Q2, die den E-Trakt aufsuchen, diesen Zugang zu benutzen.

Für alle SchülerInnen von der Jahrgangsstufe 5 bis zur Q2 wird nach wie vor auf unserer Homepage Material zur Verfügung gestellt. Neu wird sein, dass die KollegInnen Zeiten einrichten werden, in denen alle SchülerInnen die Möglichkeit haben werden, per Videokonferenz mit den Fach- und Klassenlehrern ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und Rückmeldung zu bekommen. Dieses Angebot unterbreiten die Fachlehrer, die Klassenleitungen und die Schulsozialarbeit. Als Programm werden wir „Teams“ einsetzen. Teams ist ein Programm, das virtuelle Konferenzen ebenso wie Terminplanung ermöglicht. Sie können im Terminkalender die Angebote der KollegInnen einsehen und entsprechend mit ihnen in Kontakt treten. Wir haben für alle KollegInnen und SchülerInnen Benutzerkonten eingerichtet. Die Zugangsdaten erhaltet ihr und Sie am Freitag, sodass die Konferenzen am Montag starten können.

Soweit von meiner Seite der aktuelle Stand. Beachten Sie und beachtet ihr bitte die Homepage, auf der wir zeitnah weitere Details veröffentlichen werden.

Viele Grüße

Ralf Emmermann